weltweit über 5 Mio. Kund*innen

Bekannt aus:

green home

FAQ | Variable Tarife

Die meist gestellten Fragen zu unseren variablen Tarifen

Octopus Go

Der Tarif Octopus Go ist speziell für Besitzer*innen eines Elektro-Autos konzipiert und preislich für einen erhöhten Stromverbrauch in der Nacht optimiert. Denn nachts wird tendenziell weniger Strom verbraucht und die Stromnetze sind damit weniger belastet. Wenn du also dein(e) Elektroauto(s) vor allem nachts zum Laden anschließt, kannst du voll von den günstigeren Strompreisen profitieren. Damit wir wissen, wann du wie viel Strom verbraucht hast, funktioniert dieser Tarif nur mit einem Smart Meter. Kein Smart Meter? Kein Problem, wir übernehmen die Installation und die Installationskosten. 

Die Preise bei dem Tarif Octopus Go sind dem Preisverlauf eines typischen Tages an der Strombörse nachempfunden. Dort sind die Preise nachts oft niedrig, tagsüber dafür recht teuer. Wenn du dein Elektroauto nachts lädst, können wir diesen Strom günstiger für dich einkaufen.Das Tolle: Wenn Strom an der Börse günstig ist, ist meistens auch der Strommix besonders grün (sprich viele Windkraftanlagen und Solaranlagen speisen Strom ins Netz ein). Eine Win-Win Situation für dich und die Umwelt. 

Gegenüber dem Grundversorger kannst du mit unserem Octopus Go Tarif bei einem Verbrauch von 6.5000 kWh (2.5000 kWh Haushalt und 4.000 kWh E-Auto) bis zu 476 Euro pro Jahr sparen. Je nachdem, ob dein Gesamtverbrauch höher oder niedriger ist, kann das aber natürlich variieren. Zudem ist die Berechnung natürlich auch abhängig von deinem Wohnort. Das Beispiel bezieht sich auf die Region Freising. Bitte beachte: Die Einsparungen hängen stark davon ab, ob du die Ladezeit deines E-Autos so optimierst, dass es während der günstigen Preiszone lädt, oder nicht. 

Die Preise in deinem Tarif entsprechen dem Preisverlauf an der Strombörse. Wenn du zu günstigen Zeiten Strom verbrauchst, können wir diesen Strom günstig für dich einkaufen.

Grundsätzlich kann jede*r bei dem Tarif Octopus Go mitmachen. Wichtig ist nur, dass du einen Smart Meter (auch “intelligentes Messsystem") nutzt. Diesen brauchen wir, um deinen Stromverbrauch zeitgenau abzurechnen und dir Ersparnisse gutzuschreiben. Kein Smart Meter? Kein Problem, wir übernehmen die Installation und die Installationskosten. Sollte bei dir der Einbau eines Smart Meter nicht möglich sein, kannst du Octopus Go leider nicht nutzen. 

Die Preise in deinem Tarif entsprechen dem Preisverlauf während eines Tages an der Strombörse, den wir an dich weitergeben. Da nachts in der Regel wenig Strom verbraucht wird, gilt in der Zeit von 0:00 Uhr bis 05:00 Uhr  ein niedrigerer Preis pro kWh Strom als den restlichen Tag über. Wichtig: Deine zwei Arbeitspreise bleiben dir für ein Jahr garantiert und werden erst dann an die neue Marktsituation angepasst.

Keine Sorge, die Zeit von 0:00 Uhr zu 05:00 Uhr sollte ausreichen, um dein Elektroauto voll zu laden. Dies hängt natürlich davon ab, welche Ladetechnologie du verwendest und wie groß die Kapazität deines Elektroautos ist.  Für die meisten Fahrzeuge und Nutzungsszenarien reichen die 5 Stunden aber aus, um dein Fahrzeug wieder vollzuladen. 

Deine Ladestation wird nicht von außen gesteuert. Das ist ohne eine zusätzliche Steuereinrichtung technisch gar nicht möglich. Allerdings verfügt nahezu jede Ladeeinrichtung über eine Zeitschaltung, über die du deine Ladezeit ganz einfach selbst einprogrammieren kannst. Auch dein E-Auto verfügt normalerweise über Programmiermöglichkeiten.

Ein Smart Meter ist eine intelligente Messeinrichtung, die dir kontinuierlich und präzise einen Überblick über deinen aktuellen Stromverbrauch gibt und eine zeitgenaue Abrechnung deines Verbrauchs ermöglicht. Er ist eine Voraussetzung für den Stromtarif Octopus Go, damit wir erkennen können, wie viel Strom du während der verschiedenen Preiszonen verbraucht hast. Du kannst dann auch in unserer App (erhältlich im Google Play Store und im Apple Store) und  sehen, wann du wie viel Strom verbrauchst und ggfs. dein Verbrauchsverhalten anpassen. 

Solltest du noch keinen Smart Meter haben, ist das kein Problem. Wir prüfen gerne für dich, ob wir bei dir einen Smart Meter einbauen können.  Wir übernehmen sowohl die Installation als auch die Installationskosten für dich. 

Die einmaligen Installationskosten für deinen Smart Meter übernehmen wir. Die einzigen Kosten für dich: Die Betriebskosten des Zählers. Wenn du von uns einen Smart Meter eingebaut bekommst, bezahlst du dafür 20 €/Jahr. Für deinen bisherigen Zähler bezahlst du aktuell ebenfalls Messentgelte. Diese liegen vermutlich etwas niedriger bei ca. 10 €/Jahr und fallen mit der Smart Meter Installation dann natürlich weg. Die Messentgelt sind in deinem monatlichen Grundpreis bereits enthalten

Ja! Der Tarif ist bewusst so konzipiert, dass alle Geräte, also sowohl dein Haushaltsstrom, als auch dein Ladestrom über einen Smart Meter laufen. Es ergibt also durchaus auch Sinn, den Verbrauch großer Stromfresser ebenfalls in die günstigen Zeiten von Octopus Go zu legen. Ein zweiter Zähler ist also nicht unbedingt notwendig. 

Nein, du kannst den Tarif Octopus Go ganz bequem mit deinem bestehenden Zähler nutzen. 

Nein, deine Ladestation wird nicht von außen gesteuert. Das ist ohne eine zusätzliche technische Vorrichtung gar nicht möglich.Bitte beachte: Solltest du aktuell bereits einen separaten Zähler und einen eigenen Tarif für deine Ladestation haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine solche Steuereinrichtung bereits bei dir installiert wurde. Um Octopus Go zu nutzen, müsstest du diesen Zähler entfernen lassen. Was in einem solchen Fall zu tun ist, liest du in der Frage: Ich habe einen separaten Zähler für meine Ladestation. Worauf muss ich achten?

Die Einstellung deiner Ladestation übernimmst du selbst. Grundsätzlich verfügt aber fast jede Ladestation oder dein Elektroauto selbst über Möglichkeiten einer Zeitsteuerung. Infos bekommst du bei deinem Installationsbetrieb oder direkt vom Hersteller.Bitte beachte: Um mit dem Tarif tatsächlich Kostenvorteile zu erzielen, musst du die Betriebszeiten an die Preiszonen anpassen.

Die zwei Tarifzonen “Niedrig” und “Standard” sind jeden Tag gleich und sind dir für die Dauer deiner Preisgarantie – also für 12 Monate – garantiert. Nach Ablauf der Preisgarantie passen wir die Preise wieder dem Markt an. Darüber wirst du aber rechtzeitig per E-Mail von uns informiert und hast dann die Möglichkeit, deinen Vertrag zu kündigen, wenn die neuen Preise dir nicht zusagen. 

Beim Tarif Octopus Go hast du ein hohes Sparpotential durch das Verschieben deines Stromverbrauches in die Zeiten, in denen Strom günstiger ist (0:00 - 05:00 Uhr). Solltest du aber sehr viel Strom zu anderen Zeiten verbrauchen, könnte dieser Verbrauch die Ersparnis zunichtemachen. Wir empfehlen dir also regelmäßig zu überprüfen, ob dein Verbrauch wirklich in den günstigen Zeiten liegt. Übrigens: Bei Octopus Go lohnt es sich auch, andere stromintensive Tätigkeiten – wie zum Beispiel das Anstellen des Wäschetrockners– in die günstigen Zeiten zu legen. 

Damit du bei dem Tarif Octopus Go tatsächliche Kostenersparnisse erzielen kannst, solltest du dein(e) Elektroauto(s) vorzüglich nachts (zwischen 0:00 und 05:00 Uhr) laden und dafür die Ladezeit an deiner Ladeeinrichtung entsprechen einstellen.

Mit Abschluss des Tarifvertrags veranlassen wir die Kündigung bei deinem aktuellen Versorger. Sobald die Restlaufzeit deines Alt-Vertrags abgelaufen ist, kommst du bei uns in Belieferung und wir organisieren die Smart Meter-Installation. Es kann bis zu zwei Monate dauern, bis dein Smart Meter installiert ist. Sobald der Smart Meter in Betrieb ist, können wir dich auf den E-Auto-Tarif Octopus Go setzen.

In diesem Fall wird dein Ladestrom momentan über einen separaten Zähler mit Steuerbox und damit über einen eigenen Tarif abgerechnet. Wir können dir beide Zähler (Haushaltsstrom und Ladestrom) gegen einen gemeinsamen Smart Meter tauschen und den Octopus Go Tarif damit für dich nutzbar machen. Die Steuerbarkeit durch den Netzbetreiber bleibt in diesem Fall nicht erhalten.Bitte beachte: Bei älteren Anlagen kann es sein, dass die vorhandene Installation nicht die Voraussetzungen für eine Installation gemäß der aktuell geltenden Normen erfüllt. In solchen Fällen kann es sein, dass für die Zählerzusammenlegung ein neuer Zählerschrank gesetzt werden muss. Wir prüfen im Zuge des Smart Meter Checks, ob dies bei dir der Fall ist. 

Das ist super – somit hast du sogar noch mehr Einsparpotential! Solltest du Elektroauto und Wärmepumpe über denselben Stromzähler betreiben, empfehlen wir dir für diese Kombination unseren Tarif Octopus Heat. Dort hast du die Möglichkeit, sowohl den Betrieb der Wärmepumpe als auch das Laden deines Elektroautos in günstige Strompreiszonen zu schieben und wir bieten dir zwei günstige Preiszonen am Tag. Falls du einen separaten Zähler für deine Wärmepumpe hast, empfehlen wir dir für diesen Zähler unseren Tarif Octopus Heat. Dieser ist für den Betrieb deiner Wärmepumpe optimiert und hat mehrere günstige Preiszonen, welche dafür sorgen, dass die Wärmepumpe auch tagsüber zu niedrigen Preisen laufen kann. 

Octopus Heat

Der Tarif Octopus Heat ist für Wärmepumpen-Besitzer*innen optimiert. Deine Wärmepumpe muss nämlich nicht den ganzen Tag laufen, um dein Zuhause zu heizen. Vor allem in den Zeiten, an denen Strom an der Börse besonders teuer ist (16:00 - 20:00 Uhr) kannst du mit zuvor erzeugter Wärme dein Zuhause gut warmhalten. Den Strom für das Aufheizen beziehst du also zu Zeiten, in denen dich Strom weniger kostet. Damit wir wissen, wann du wie viel Strom verbraucht hast, funktioniert dieser Tarif nur mit einem Smart Meter. 

Die Preise bei dem Tarif Octopus Heat sind dem Preisverlauf eines typischen Tages an der Strombörse nachempfunden. Dort sind die Preise mittags, wenn viel Solarenergie verfügbar ist, oft niedrig, abends dafür recht hoch.

Gegenüber dem Basis-Tarif kannst du mit unserem Octopus Heat Tarif bei einem Verbrauch von 8.500 kWh bis zu 159 € sparen. Je nachdem, ob dein Gesamtverbrauch höher oder niedriger ist, kann das aber natürlich variieren. (Die errechnete Einsparung basiert auf Preisen am 21. September 2023 für 82131 Stockdorf bei München für die Tarife "Octopus Relax" und "Octopus Go" von Octopus Energy.)
Bitte beachte: Die Einsparungen kannst du nur erzielen, wenn du den Betrieb deiner Wärmepumpe in die günstigen Zeiten schiebst und Zeiten mit hohen Preisen meidest. 

Wenn du mehr als einen Zähler hast, kannst du octopusHeat für den Zähler deiner Wahl nutzen. Solltest du nur einen Zähler haben, gilt Octopus Heat also sowohl für den Verbrauch deiner Wärmepumpe als auch für den Rest deines Hauses.

Grundsätzlich kann jede*r bei dem Tarif Octopus Heat mitmachen. Wichtig ist nur, dass du einen Smart Meter (auch “Intelligentes Messsystem”) nutzt. Diesen brauchen wir, um deinen Stromverbrauch zeitgenau abzurechnen und dir Ersparnisse gutzuschreiben. Kein Smart Meter? Kein Problem, wir übernehmen die Installation und die Installationskosten. Solltest du keinen Smart Meter haben und wir dir keinen verbauen können, kannst du Octopus Heat leider nicht nutzen. 

Die Preise in deinem Tarif entsprechen dem Preisverlauf während eines Tages an der Strombörse. In den Zeitspannen von 02:00 bis 06:00 und von 12:00 bis 16:00 gilt für dich ein niedrigerer Arfbeitspreis (Preis pro kWh) als während der Standard-Preis-Zeiten. Zwischen 16:00 Uhr und 20:00 Uhr ist der Strom an der Börse besonders teuer, weshalb hier auch eine Hochpreiszone für deinen Strombezug gilt.

Deine Wärmepumpe kannst du ganz einfach selbst programmieren. Denn grundsätzlich verfügt fast jede Wärmepumpe über Möglichkeiten einer Zeitsteuerung. Infos bekommst du bei deinem Installationsbetrieb oder direkt vom Hersteller. Bitte beachte: Um mit dem Tarif tatsächlich Kostenvorteile zu erzielen, musst du die Betriebszeiten an die Preiszonen anpassen.

Keine Sorge, dein Gebäude ist in der Lage, die Wärme für mehrere Stunden zwischenzuspeichern und während der teuren Zeiten (bei denen deine Wärmepumpe keine Leistung abruft) abzugeben. Somit können wir sicher sein, dass du immer warme Füße hast.

Ein Smart Meter ist eine intelligente Messeinrichtung, die dir kontinuierlich und präzise einen Überblick über deinen aktuellen Stromverbrauch gibt und eine zeitgenaue Abrechnung deines Verbrauchs ermöglicht. Er ist eine Voraussetzung für den Stromtarif Octopus Heat, damit wir erkennen können, wie viel Strom du während der verschiedenen Preiszonen verbraucht hast. Du kannst dann auch in unserer App (erhältlich im Google Play Store und im Apple Store) und  sehen, wann du wie viel Strom verbrauchst und ggfs. dein Verbrauchsverhalten anpassen. 

Solltest du noch keinen Smart Meter nutzen, ist das kein Problem. Wir prüfen gerne für dich, ob wir bei dir einen Smart Meter einbauen können.  Wir übernehmen sowohl die Installation als auch die Installationskosten für dich. 

Die einmaligen Installationskosten für deinen Smart Meter übernehmen wir. Die einzigen Kosten für dich: Die Betriebskosten des Zählers. Wenn du von uns einen Smart Meter eingebaut bekommst, bezahlst du dafür 20 €/Jahr. Für deinen bisherigen Zähler bezahlst du aktuell ebenfalls Messentgelte. Diese liegen vermutlich etwas niedriger bei ca. 10 €/Jahr und fallen mit der Smart Meter Installation dann natürlich weg. Die Messentgelt sind in deinem monatlichen Grundpreis bereits enthalten

Nein, du kannst den Tarif Octopus Heat ganz bequem für deinen bestehenden Zähler nutzen.

Insofern du keine andere Technik von deinem Netzbetreiber verbaut hast, wird deine Wärmepumpe nicht von außen gesteuert. Bitte beachte: Solltest du aktuell bereits einen separaten Zähler und einen eigenen Tarif für deine Wärmepumpe haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine solche Steuereinrichtung bereits bei dir installiert wurde. Was in einem solchen Fall zu tun ist, liest du in der Frage: Ich habe einen separaten Zähler für meine Wärmepumpe. Worauf muss ich achten?

Die drei Tarifzonen sind jeden Tag gleich und sind dir für die Vertragslaufzeit garantiert. Nach Ablauf der Preisgarantie passen wir die Preise wieder dem Markt an. Darüber wirst du aber rechtzeitig per E-Mail von uns informiert und hast dann die Möglichkeit, deinen Vertrag zu kündigen, wenn die neuen Preise dir nicht zusagen. 

Beim Tarif Octopus Heat hast du ein hohes Sparpotential durch das Verschieben deines Stromverbrauches in die Zeiten, in denen Strom günstiger ist. Solltest du aber sehr viel Strom zu anderen Zeiten verbrauchen, könnte dieser Verbrauch die Ersparnis zunichtemachen. Wir empfehlen dir also, regelmäßig zu überprüfen, ob dein Verbrauch wirklich in den günstigen Zeiten liegt. Übrigens: Wenn du nur einen Zähler für den Strom für die Wärmepumpe und den Hausstrom nutzt, lohnt es sich, auch andere stromintensive Tätigkeiten in die günstigen Zeiten zu legen. 

Damit du bei dem Tarif Octopus Heat tatsächliche Kostenersparnisse erzielen kannst, musst du einmalig die Einstellungen deiner Wärmepumpe anpassen, damit sie in günstigen Zeiten Strom verbraucht, um in teuren Zeiten Wärme abzugeben.

Mit Abschluss des Tarifvertrags veranlassen wir die Kündigung bei deinem aktuellen Versorger. Sobald die Restlaufzeit deines Alt-Vertrags abgelaufen ist, kommst du bei uns in Belieferung und wir organisieren die Smart Meter-Installation. Es kann bis zu zwei Monate dauern, bis dein Smart Meter installiert ist. Sobald der Smart Meter in Betrieb ist, können wir dich auf den Wärmepumpentarif Octopus Heat setzen.

In diesem Fall wird dein Heizstrom über einen separaten Zähler mit Steuerbox und damit über einen eigenen Tarif abgerechnet. Wir können dir beide Zähler (Haushaltsstrom und Heizstrom) gegen einen gemeinsamen Smart Meter tauschen und den Octopus Heat Tarif damit für dich nutzbar machen. Die Steuerbarkeit durch den Netzbetreiber bleibt nicht erhalten.Bitte beachte: Bei älteren Anlagen kann es sein, dass die vorhandene Installation nicht die Voraussetzungen für eine Installation gemäß der aktuell geltenden Normen erfüllt. In solchen Fällen kann es sein, dass für die Zählerzusammenlegung ein neuer Zählerschrank gesetzt werden muss, was mit erheblichen Installationskosten einhergehen kann. Ruf uns gerne an, wenn du dir nicht sicher bist und wir beraten dich.

Das ist super - somit hast du sogar noch mehr Ersparnispotential! Solltest du sowohl Elektroauto und Wärmepumpe über denselben Stromzähler betreiben, macht es durchaus Sinn, Octopus Heat dafür zu nutzen.Falls du einen separaten Zähler für deine Ladestation hast, empfehlen wir dir für diesen Zähler den Tarif Octopus Go. Dieser ist für das Laden deines Elektroautos optimiert und hat nachts sogar noch längere Zeiten mit günstigen Kosten.