Hoch hinaus: Octopus Energy und RES bauen neuen deutschen Windpark auf stillgelegtem US-Flugplatz

Pressemitteilung

  • Octopus Energys vierte Investition in Windkraft in Deutschland seit Markteintritt 2022

  • Octopus und RES schließen sich für den Bau zusammen

  • In Deutschland verwaltet Octopus Energy jetzt 100 MW aus Onshore-Windparks – genug Strom für 100.000 Haushalte; weitere Projekte in der Pipeline

London / München, 12. Juni 2023 – Octopus Energy Generation, das weltweit Anlagen im Wert von 6 Milliarden Euro für erneuerbare Energien und Energiewendeprojekte verwaltet, tätigt in weniger als einem Jahr seine vierte Investition in einen Windpark in Deutschland.

Der neue 11,4-MW-Windpark befindet sich auf dem stillgelegten Gelände eines ehemaligen US-Luftwaffenstützpunkts bei Prüm in Rheinland-Pfalz, nahe der luxemburgischen und belgischen Grenze.

Er besteht aus zwei großen Nordex-Turbinen, die genug Energie für 13.500 Haushalte produzieren. Das entspricht etwa 20.000 Tonnen eingesparter CO2-Emissionen, 100.000 gepflanzter Bäume oder 110.000 Benzinautos. Der Bau hat bereits begonnen, 2024 soll die Anlage in Betrieb gehen.

Octopus ist seit Juni letzten Jahres auf dem deutschen Markt für erneuerbare Energien aktiv. Inzwischen verwaltet das Unternehmen über 100 MW aus Onshore-Windparkprojekten im ganzen Land, genug sauberer Strom für 100.000 Haushalte.

Zudem sind bereits weitere Projekte in Planung, mit denen Octopus in den nächsten Monaten seinen Anteil an der Stromerzeugung in Deutschland erhöhen will.

Das Projekt bei Prüm übernimmt Octopus von RES, dem weltweit größten familiengeführten Unternehmen für erneuerbare Energien. Es ist die erste Zusammenarbeit von Octopus und RES in Deutschland und baut auf einer starken Partnerschaft in Großbritannien auf.

RES errichtet den Windpark und hilft im Rahmen eines 20-Jahres-Vertrags beim Betrieb des Projekts. RES arbeitet vor Ort eng mit den Grundbesitzern und den Gemeinden zusammen. Das Unternehmen ist seit 10 Jahren auf dem deutschen Markt für erneuerbare Energien aktiv und entwickelt, baut und betreibt Wind- und Solarprojekte, um den Übergang zu erschwinglicher CO2-freier Energie zu unterstützen – aktuell mit erneuerbaren Energieprojekten von über 1 GW in Arbeit.

Zoisa North-Bond, CEO von Octopus Energy Generation, erklärt: „Wir sind vom deutschen Markt für erneuerbare Energien begeistert und haben in weniger als einem Jahr vier Windkraftprojekte auf den Weg gebracht. Wir wollen die deutsche Energiewende vorantreiben und haben finanzstarke Investoren im Rücken, die sich ebenfalls dafür stark machen – wer also die Wind- und Solarenergie in Deutschland ausbauen möchte, sollte sich mit uns in Verbindung setzen.“

Andrew Mack, CEO von Octopus Energy in Deutschland, fügt hinzu: „In Europas führendem Windmarkt gibt es noch enormes ungenutztes Potenzial für die Erzeugung von mehr preiswertem Ökostrom. Langfristig wird dies dazu beitragen, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern und die Kosten für die Verbraucher zu senken.“

Gerhard Kienzler, Geschäftsführer von RES in Deutschland, erklärt: „Onshore-Wind wächst weiter und leistet einen wertvollen Beitrag für die Umwelt, die Gesellschaft und unsere Wirtschaft. Wir schätzen das Engagement der lokalen Grundbesitzer und Gemeinden, die mit RES zusammenarbeiten und helfen, um Deutschlands Energieziele zu erreichen. Wir freuen uns, unsere Arbeit vor Ort in Prüm mit dem Bau und während des Betriebs fortzusetzen.“ 

Hinweis an die Presse: 

Octopus Energy Generation hat diesen Windpark im Namen des von ihm verwalteten Sky-Fonds (ORI SCSp) erworben.



Kontakte

Verena Koeck Presse

Verena Köck

Senior PR & Communications Manager

+49 176 16986715

presse@octopusenergy.de

Domenik_Brader_PRCommunications

Domenik Brader

PR & Communications Manager

+49 176 46293306

presse@octopusenergy.de