Konto

Octopus Energy erwirbt zwei Windparks und baut Erzeugung erneuerbarer Energie in Deutschland aus

Pressemitteilung

Zwei Windpark-Akquisitionen von Octopus Energy Generation bringen 57 Megawatt an grüner Energie in das deutsche Stromnetz

München, 29. September 2022

  • Octopus Energy plant, seine Kapazitäten im Bereich der erneuerbaren Energien in ganz Europa weiter auszubauen

  • Onshore-Windkraft ist eine der günstigsten Energieformen, um die Abhängigkeit von russischem Gas zu verringern

Octopus Energy Generation, die auf erneuerbare Energien spezialisierte Tochtergesellschaft der Octopus Energy Group, hat zwei Windparks mit einem Gesamtvolumen von 57 Megawatt erworben. Mit dieser Akquisition will das Unternehmen den Ausbau der deutschen Ökostromerzeugung beschleunigen und die Abhängigkeit von Gasimporten verringern. 

Mit der ersten Transaktion hat Octopus Energy Generation im Namen seines Sky-Fonds (ORI SCSp) einen Windpark von JUWI und wiwi consult erworben. Der Windpark, der derzeit von wiwi gebaut wird, befindet sich in Wörrstadt bei Frankfurt. Er soll im Jahr 2023 in Betrieb gehen. Die Anlage mit einer Nennleistung von 22,4 Megawatt verfügt über vier Turbinen des dänischen Unternehmens Vestas. Mit 241 Metern Höhe sind sie höher als der Kölner Dom.

Die zweite Transaktion ist mit dem Windparkentwickler UKA vereinbart. So erwirbt Octopus Energy Generation im Namen des Octopus Renewables Infrastructure Trust (ORIT) den Windpark Leeskow in Oberspreewald-Lausitz bei Dresden. Mit einer Nennleistung von 34,6 Megawatt verfügt diese Anlage über sieben Windturbinen des Rostocker Unternehmens Nordex. Er wurde im September in Betrieb genommen.

Zusammen können die beiden Windparks über 41.000 Haushalte mit Strom versorgen. Pro Jahr lassen sich dadurch 55.000 Tonnen CO2 einsparen.

Octopus Energy Generation ist einer der größten Investoren in erneuerbare Energien in Europa. Das Unternehmen verwaltet drei Gigawatt an grünen Energieanlagen in ganz Europa, im Wert von fast 5 Milliarden Euro.

Beide Windparks wurden nur drei Monate nach dem Eintritt von Octopus in den deutschen Stromerzeugermarkt erworben. Das Unternehmen plant, bis 2030 in Deutschland Wind- und Solarparks mit einer Leistung von 1.200 Megawatt zu betreiben, und ist bereits dabei, weitere Standorte für neue Anlagen zu erkunden. Gleichzeitig baut Octopus sein Team in Deutschland aus, insbesondere mit einem eigenen Management für die Sparte erneuerbare Energien, das die rasche Ausweitung von Projekten in diesem Bereich vorantreibt.

Onshore-Windkraft ist eine der günstigsten Energieformen. Deutschland verfügt bereits über eine Onshore-Windkraftkapazität von 56 Gigawatt und entwickelt sich laut Prognosen von Wind Europe in den nächsten fünf Jahren zum größten Markt für Windenergie in Europa. Auch hat die Bundesregierung in diesem Jahr Maßnahmen für den beschleunigten Ausbau von Onshore-Windenergie eingeführt, um die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen aus Russland zu verringern.

Zoisa North-Bond, CEO von Octopus Energy Generation, kommentiert: „Nachdem wir Anfang des Jahres frisch in den deutschen Markt für erneuerbare Energien eingestiegen sind, beschleunigen wir mit den beiden jüngsten Windparkgeschäften die Dynamik erheblich. Wir bauen unsere Kapazitäten im Bereich der erneuerbaren Energien in ganz Europa weiter aus. Lokale, kostengünstige grüne Energie wird mehr denn je benötigt, denn die europäischen Länder streben eine größere Energieunabhängigkeit an.“

Die derzeitige Dynamik im Bereich der grünen Energieerzeugung zu nutzen, ist der jüngste Schritt in der Strategie von Octopus Energy für den deutschen Markt. Das Unternehmen versorgt in der Bundesrepublik mehr als 120.000 Haushalte und will bis 2024 eine Million Kunden erreichen. Erst kürzlich hat Octopus bekanntgegeben, dass durch den Verkauf und die Installation von Wärmepumpen eine klimafreundliche Alternative zur Gasheizung als Angebot in Deutschland startet.


Andrew Mack, Geschäftsführer von Octopus Energy Deutschland, fügt hinzu: "Octopus erweitert seine Aktivitäten, um den Übergang zu einem umweltfreundlicheren und günstigeren Energiesystem für alle zu beschleunigen. Für ein Land, das so sehr von russischem Gas abhängig ist, sind Onshore-Windparks wie die in Wörrstadt und Leeskow ein wesentlicher Bestandteil, um diese Abhängigkeit abzubauen."

BU: Die Windfarm in Wörrstadt wird gerade gebaut (Quelle: Kai Bak, wiwi)

Kontakt für Presseanfragen

Octopus Energy Group
Amy Boekstein
PR Manager 
+44 (0)20 4530 8369
amy.boekstein@octoenergy.com