Konto

Im Kampf gegen den Klimawandel: Octopus Energy zieht erste Zwischenbilanz auf dem deutschen Energiemarkt

Pressemitteilung

Im Kampf gegen den Klimawandel: Octopus Energy zieht erste Zwischenbilanz auf dem deutschen Markt

München, 20. Mai 2021

Der britische Ökostrom- und Gasanbieter Octopus Energy ist im November vergangenen Jahres als erstes Tech-Unternehmen unter den Energieversorgern und mit einer Anfangsinvestition in Höhe von 80 Millionen Euro in Deutschland an den Markt gegangen. Nach den ersten sechs Monaten blickt der Global Player auf einen erfolgreichen Start zurück, was sich auch am positiven Feedback der Kunden zeigt. Auf der Onlineplattform Trustpilot erhält Octopus Energy aktuell 4,5 von 5 möglichen Sternen und liegt damit an der Spitze der Energieanbieter in Deutschland. Derzeit beliefert Octopus Energy 2,2 Millionen Haushalte in sechs Ländern. In Deutschland konnte das Unternehmen seine Kundenzahl im ersten halben Jahr nach Marktstart knapp verdoppeln. Sie liegt nun im mittleren fünfstelligen Bereich – bis 2024 sollen es eine Million sein.

„Oft werden wir gefragt, warum wir uns den hart umkämpften deutschen Markt mit seinen geringen Margen ausgesucht haben‟, so Andrew Mack, Geschäftsführer von Octopus Energy Germany. „Die Antwort ist einfach: Wir sehen hierzulande sehr viele Chancen. Energiekunden in Deutschland werden noch viel zu oft schlecht behandelt und an Knebelverträge gebunden. Wir möchten die Energiewende weltweit vorantreiben und den Verbrauchern Ökostrom mit innovativen Tarifen zu günstigen Preisen bieten – in Kombination mit Vertragsfreiheit und einem beispiellosen Kundenservice.‟

Octopus Energy sieht sich als globaler Player im Kampf gegen den Klimawandel – ein Problem, das nicht allein auf lokaler Ebene zu bewältigen sei, wie der Anbieter betont. „Die Corona-Krise hat die Digitalisierung der Energiebranche insgesamt vorangetrieben. Das ist ein sehr positiver Trend‟, freut sich Mack. „Durch Innovationen und smarte Energielösungen kann die Industrie einen großen Beitrag im Kampf gegen die immer rascher fortschreitende globale Erwärmung leisten.‟ Das Herzstück von Octopus Energy ist die inhouse entwickelte cloudbasierte Energiemanagement-Plattform Kraken. Das System ist vor allem darauf ausgelegt, das intelligente Stromnetz (Smart Grid) aufzubauen und Kunden Zugang zu günstigerer Energie zu ermöglichen. Die Technologie ist so erfolgreich, dass auch andere große Player bereits Lizenzen erworben haben.

Octopus Energy ist derzeit das am schnellsten wachsende Privatunternehmen Großbritanniens und hat mit einer Bewertung von 2,1 Milliarden Dollar mittlerweile den Status eines doppelten Einhorns. Nach dem Markteintritt in den USA und Australien war der Einstieg in den deutschen Markt der nächste große Schritt der internationalen Expansion. Die Briten hatten hierfür 2019 das Münchner Start-up 4hundred übernommen und im November 2020 in Octopus Energy Germany umbenannt. Im Juli 2021 übernimmt die Octopus Energy Group die Schwestergesellschaft Octopus Renewables und wird damit zu einem der größten Investoren in Solarenergie in Europa.