Konto

Krakendompteurin: Fred ist Tech-Team-Lead bei Octopus

Frederike Jäger leitet das Tech Team bei Octopus Energy Germany. Dem Team ist sie besser als Fred bekannt, das ist kurz und unkompliziert.

28. April 2022

|
Inside Octopus Energy

Fred, was ist deine Aufgabe bei Octopus Energy?

Ich bin für das deutsche Team der Tech Lead und betreue sowohl das Frontend- als auch das Backend-Team, auch wenn ich selbst eine Backend-Entwicklerin bin. Wir optimieren als Tech-Team natürlich laufend unser Online-Kundenportal, in welchem Kund*innen bequem vieles selbst eintragen und erledigen können. Aber ich bin hauptsächlich dafür verantwortlich, dass 🐙  Kraken, unsere in London inhouse entwickelte Energiemanagement-Plattform, perfekt auf den deutschen Markt angepasst wird. Ein wichtiges Ziel für uns ist es, die Flexibilität von Kraken auch hierzulande zu nutzen, um innovative Produkte auf dem deutschen Markt anbieten zu können. Denn so können wir erneuerbare Energien und neue Produkte am besten und effizientesten nutzen. Da wir schnell und iterativ arbeiten, können wir Veränderungen und neue Features schnell umsetzen. Davon profitieren nicht nur unsere Kund*innen sondern auch unser Service-Team, das Kraken Tag ein Tag aus nutzt.

‍Wie kamst du zu Octopus Energy?

Octopus Energy Logo

Ich habe in Physik promoviert 👩‍🎓, wo das Hauptziel meiner Arbeit war, Wasserfiltration effizienter zu machen. Ich wollte schon immer etwas machen, was einen Impact hat. Octopus Energy war das perfekte Unternehmen, bei dem ich meine Programmierskills aus dem Studium anwenden konnte, aber auch das Gefühl hatte, für ein Unternehmen zu arbeiten, das eine Mission hat und die Welt besser machen will. Ich habe mich bei Octopus Energy in Großbritannien 2018 als Backend-Entwicklerin beworben. 💻  Beim Vorstellungsgespräch hatte ich sofort einen derart guten Eindruck vom Team und der Firma als ganzes, dass ich mir sicher war, hier arbeiten zu wollen. Ende 2021 kam dann das Angebot für Octopus Energy Germany zu arbeiten, und da konnte ich als Deutsche nicht nein sagen. Ich wohne aber nach wie vor in London und arbeite vom dortigen Office aus. 🇬🇧

Du sitzt in London und dein Team ist über vier Länder verteilt. Ist das nicht anstrengend?

Das ständig wachsende Team sitzt größtenteils in München und Berlin, aber wir haben auch Leute in Israel und Italien und natürlich in Großbritannien, wo die Muttergesellschaft sitzt. 🇬🇧 🇮🇱 🇮🇹 🇬🇧  Da wir während der letzten Jahre sowieso viel von zu Hause gearbeitet haben, sind wir als Team daran gewöhnt, viel virtuell zu kommunizieren. Wir haben auch virtuelle Socials, wie zum Beispiel eine regelmäßige “Spielestunde”, wo wir gemeinsam etwas im Internet spielen, oder Quizze machen. 👾 🎮  Es hat sich dabei herausgestellt, dass einige von uns richtig talentiert im Zeichnen mit der Maus am Laptop sind, einige aber eher nicht (ich gehöre eher zu den letzteren).

Wir bringen das Team auch regelmäßig vor Ort zusammen. Letzten Oktober hatten wir zum Beispiel einen Workshop mit den Marketing- und Product-Teams, und im März sind wir zu einer Firmenparty in München zusammengekommen, samt Verkleidung! 🎭 🦸‍♀ Es ist mir wichtig, häufig vor Ort zu sein, und direkt mit dem Team zusammenzuarbeiten. Es hat aber auch einen Vorteil für mich, in London zu sein und dort direkt mit Entwicklern aus den anderen Bereichen zu sprechen. So können wir gut voneinander lernen und Kraken als Produkt besser machen.

Was ist das Besondere am (deutschen) Tech-Team von Octopus Energy?

Wir sind ein junges Team von motivierten Entwicklern, die wirklich Bock haben, etwas zu bewegen. 💪 🌎 Wir arbeiten sehr eng mit den anderen Abteilungen zusammen, sei es mit dem Team aus dem Customer Service oder dem Product- und Marketingteam. So bekommen wir blitzschnell die Feedbacks, um unser Produkt richtig agil zu verbessern. Das ist gut für unsere Kund*innen, aber auch für die Teams bei Octopus selbst, die unsere Plattform Kraken tagtäglich benutzen.

Wo findet man dich in deiner freien Zeit?

Ich hab in England an der Uni mit dem Rugby-Spielen angefangen und spiele jetzt schon seit fast 12 Jahren. Von Herbst bis Frühjahr findet man mich an den meisten Wochenenden auf einem matschigen Spielfeld; wenn man Leute tackelt, kann man so richtig gut abschalten! 🏉 Danach geht es dann, wie es sich in England gehört, für ein Pint in den Pub. Wenn ich mal kein Spiel habe, gehe ich auch gerne brunchen, am besten wenn der Kaffee dazu auch gut ist. Zudem lese ich gerne und bin bekennender Harry-Potter-Fan 🧙♂. 

‍Was ist das beste an deinem Job?

Es ist zwar ein Klischee, aber ich mag die Leute mit denen ich zusammenarbeite. 🙌  Ich habe bei Octopus richtig gute Freunde gefunden. Mir gefällt auch, wie viel Freiheit wir als Entwickler haben; nicht nur dabei, wann und wo wir arbeiten wollen, sondern auch in der Implementierung neuer Features. 👨 💻 🧑 💻 Die Firma hat Vertrauen in uns und unsere Fähigkeiten, und wir haben dementsprechend viel Selbstbestimmung über die Ansätze und Details in der Umsetzung unserer Arbeit.

Was war ein besonderer Moment für dich bei Octopus Energy?

Ein besonderer Tag für mich war als Al Gore im Londoner Office zu Besuch war, nachdem seine Firma Generation Investment Management in Octopus Energy investiert hat. Er hat uns von seiner Vision erzählt und uns in unserer Mission bestärkt. Ich hatte auch das Glück, ihm direkt vorgestellt zu werden und ein bisschen von unserer Arbeit zu erzählen. 🤓💪

Auf was, das du bei Octopus umgesetzt hast, bist du besonders stolz?

Ich habe ein paar Jahre in unserem Kraken Technologies Migrationsteam gearbeitet und es auch geleitet. Wir haben den Migrationsprozess gebaut, mit dem wir unsere Plattform Kraken, das “Schweizer Taschenmesser der Energiewirtschaft”, wie wir es auch nennen, nun in verschiedenen Ländern ausrollen. Wir sind stolz darauf, Kraken auch an andere Marktteilnehmer lizenzieren zu können und so einen noch größeren grünen Fußabdruck zu hinterlassen. 🌎 👣

Und wir haben vor kurzen eine Kraken Ladies Gruppe gebildet 👩 💻 🧍♀, um alle Frauen, die an Kraken arbeiten, zusammenzubringen. Das betrifft nicht nur Entwicklerinnen, sondern auch Product Managerinnen und Mitarbeiterinnen aus dem Sales-Team. Wir wollen einen Austausch ermöglichen, voneinander lernen und uns untereinander stärken. 💪

Danke für das Interview, Fred!

🎧 Octopus Energy Podcast
Wer wissen möchte, wie Fred klingt, der kann übrigens in den Octopus Energy Podcast reinhören. 

📣 Entwickler und Techies aufgepasst!
Wir suchen fürs Tech-Team noch Unterstützung. Zur Karriereseite.


Author Image

Caroline Drechsel
Senior Marketing Manager

Titelbild: © Unsplash - Israel Andrade

Der schnellste Weg zu deinem Angebot:

Einfach PLZ eingeben