Konto

Warum wir in der aktuellen Situation keine Gasverträge für Neukund*innen anbieten 📝

Die Sicherstellung der Gasversorgung für bestehende Kund*innen hat für uns als Strom- & Gaslieferant höchste Priorität. Daher haben wir uns dazu entschieden, aktuell keine Gasverträge für Neukund*innen anzubieten. Wir erklären dir, die Hintergründe und warum du dir deshalb erstmal keine Sorgen machen musst.📝

22. August 2022

|
Inside Octopus Energy
Gas

Die Gaskrise trifft nicht nur mit voller Wucht auf Deutschland, sondern auch auf alle anderen EU-Länder. 2021 importierten wir noch rund 55 Prozent Gas aus Russland, heute sind es nur noch 26 Prozent. (Stand 27.07.2022) Da ist es nur selbstverständlich, dass auch der Gaspreis weiter in die Höhe schießt. Während dieser Anfang des Jahres noch bei 19 Cent/kWh lag, waren es Ende Juli bereits 26 Cent/kWh, also rund 37 Prozent mehr. (Quelle: tagesschau.de)

Warum wir aktuell kein Gas mehr anbieten 🤨

Die aktuelle Lage am Energiemarkt versetzt auch uns als Strom- und Gaslieferant in Anspannung. Wir bei Octopus Energy haben uns viele Gedanken gemacht, wie wir in dieser außergewöhnlichen Situation am besten vorgehen sollen.🤔 Eines war klar: Das Wichtigste war und ist nach wie vor für uns, die Sicherstellung der Gasversorgung für unsere bestehenden Kund*innen

Aufgrund der aktuellen Energiemarktsituation haben wir uns daher dazu entschieden, keine Neuabschlüsse für Gas mehr anzubieten. Aufträge zur Gasbelieferung, die bereits in Bearbeitung sind oder für die der Lieferbeginn bereits bestätigt wurde, sind nicht betroffen!

Diese Entscheidung ist uns keineswegs leicht gefallen! Allerdings wollen wir damit sichergehen, dass wir alle bereits bestehenden Kund*innen während der gesamten Vertragslaufzeit mit Gas beliefern können. Unser Ziel sind zufriedene Kund*innen, daher möchten wir auch bei Neuverträgen für Gas keine falschen Versprechungen machen. Niemand weiß, wie sich die Situation noch weiter entwickeln wird und wie viel Gas in Zukunft geliefert wird. Daher möchten wir kein Risiko eingehen und die Gasversorgung für unsere Kund*innen sicherstellen.  

Wird das Gas knapp werden? 🤔

Laut der Bundesnetzagentur ist die Lage angespannt und eine Verschlechterung der Situation kann nicht ausgeschlossen werden. Daher wurde am 23. Juni 2022 die Alarmstufe ausgerufen. Diese ist die zweite von drei Stufen eines Notfallplans, der die Gasversorgung in Deutschland sichern soll. Derzeit ist die Versorgungslage trotz der reduzierten Lieferungen aus Russland stabil und kann weiter gewährleistet werden. Allerdings müssen private Verbraucher*innen und Unternehmen mit weiter steigenden Preisen rechnen. 💰


Als Bestandskund*in musst du dir also keine Sorgen machen, dass wir dich aufeinmal nicht mehr mit Gas beliefern! Was passiert, wenn das Gas noch knapper wird und einfache Tipps zum Gas sparen, findest du auch in unserem Artikel zum Thema Gaskrise – aktuelle Entwicklungen & Tipps zum Gas sparen 🔥.


Falls du noch weitere Fragen oder Bedenken zu diesem Thema hast, lass es uns wissen. Schreibe uns gerne dazu via Facebook, Instagram oder Twitter.



Author Image

Veronika Gott
Product & Marketing Werkstudentin